Die Kunst wurde durch die Entwicklung unserer Zivilisation erzeugt. Im Verlauf von Jahrhunderten entstanden unterschiedliche Abzweigungen dieser Definition und verliehen neue Expressionsfelder den bereits bekannten großen Künstlern. Das Talent, die Weise auf die sie zu einer breiteren Reihe an Empfängern gelangen und die Möglichkeit der Übertragung von Emotionen, verursachten, dass die Kunst eines der wichtigsten Kulturelemente wurde.

Aufgrund dessen, dass die Stiftung Trzy Mosty den Einfluss der Kunst auf die Kultur erhalten wollte, betrat sie die internationale Bühne, und ist demselben nicht nur zugunsten unserer einheimischen Künstler tätig. Ein Beweis dafür kann der von uns organisierte plastische Wettbewerb für Kinder in einer der ukrainischen Schulen und der Theaterausflug der Erstklässler, sein. Zusätzlich organisiert die Stiftung Trzy Mosty außer Wettbewerben – auch Ausstellungen, Vernissagen, Kulturausflüge, plastische Wettbewerbe und andere künstlerische Unternehmen. Dank unseren Maßnahmen wurden mehrere junge und neuartige Künstler zu schätzen gewusst.

Die Ausbildung ist das grundsätzliche Element der Wissenschaft und der intellektuellen Entwicklung jedes Menschen. Sie ist ein Prozess des Wissenserwerbs, der zur Modifizierung des Benehmens unter dem Einfluss der erworbenen Erfahrungen und des Verstehens der umgebenden Welt führt. Die Entwicklung der Tätigkeit, deren Ziel es ist die allgemeine und berufliche Ausbildung zu verbreiten, fand im 15. Jahrhundert statt. Dank dem Erfinden des Drucks wurden zur Bildung gedruckte Bücher verwendet. Weil unsere Organisation dieses wichtige Wissenselement unterstützen möchte, sucht sie unterschiedliche Lösungen, die sich als Ziel die Entwicklung und Bildung der jungen Generation stellen. Eine der ersten Initiativen der Stiftung Trzy Mosty war das Zuerkennen von wissenschaftlichen Stipendien, das Sponsern eines Promotionsverfahrens und das Schenken von Audiobooks Jugendlichen.

Die Kultur wird als Gesamtheit des materiellen und geistlichen Gesellschaftsguts verstanden. Einer ihrer fundamentalen Teile ist die Wissenschaft, die der Auslegung der uns umgebenden Welt dient. Die Wissenschaft entwickelt sich dank der wissenschaftlichen Methode, die eine Forschungsweise für die Gelangung zur Wahrheit und ihrer Darstellung ist. Eines der Hauptprobleme der Wissenschaft ist das Prüfen ob die gegebene Theorie wahr ist oder ausschließlich eine wissenschaftliche Theorie darstellt.

Die grundsätzliche Aufteilung der Wissenschaft auf drei Gruppen wurde vom altgriechischen Philosophen Aristoteles vollzogen. Laut dem Philosophen ist die theoretische Wissenschaft (Metaphysik, Physik, Mathematik) die wichtigste unter allen Wissenschaften, danach rangiert die praktische Wissenschaft (Politik, Ethik) und zum Schluss die poetische Wissenschaft.